Senioren

In fast allen Ländern der Welt wächst der Anteil älterer Menschen. Bis 2050 werden rund 2000 Millionen Menschen weltweit über 60 Jahre sein, davon 400 Millionen über 80. Ältere Menschen brauchen oft professionelle Hilfe, um im Alltag mit ihren gesundheitlichen Einschränkungen klar zu kommen, ihre Selbstständigkeit so lange wie möglich zu erhalten und Pflegebedürftigkeit zu vermeiden.

 

Man weiß heute, dass das menschliche Ohr wie eine Batterie funktioniert. Tatsächlich wirken hochfrequente Töne stimulierend auf ein umfassendes Nervensystem, genannt "netzartige Struktur", dass das Gesamtniveau der Gehirnaktivität reguliert. Dieser Teil des Gehirns ist maßgebend an Mechanismen wie Munterkeit, Wachsamkeit und anhaltende Aufmerksamkeit beteiligt. Darum üben diese Klänge eine dynamisierende Wirkung aus und begünstigen das Auftreten dieser Mechanismen. Damit kann jeder Schall zu einer endlosen Energiequelle werden, vorausgesetzt die Klänge werden entsprechend vom Ohr gefiltert: Die Wirkung der Tiefton anteile, die wenig regenerieren und sogar ermüden, muss vermindert und die kraft spendenden Hochfrequenzanteile müssen verstärkt werden. Ein derart abgestimmtes Hörtraining hilft jeder zu Ermüdung und Depression neigenden Person zu einem dauerhaften Wiedergewinn ihres Potentials. Der alternde Mensch muss sich ständig regenerieren, um die geistige Funktion aufrechtzuerhalten.